Anzeige
MPeX.net Suche | In Kooperation mit Tonspion
Home Page : News : Allgemein : SDMI Standard: CDs mit Wasserzeichen

SDMI Standard: CDs mit Wasserzeichen

1 | 2 >
19.08.1999 | Von Gregor Lawatscheck | Seite 1 von 2

Seit einiger Zeit ist SDMI (Secure Digital Music Initiative) im Gespräch, der Versuch aller großen Plattenlabels in Zusammenarbeit mit Musik-Hardwareherstellern diverse Standards zu verabschieden, die es erlauben sollen, Musik im Internet zu verkaufen und möglichst unlizensierten MP3s den Garaus zu machen. Auf der Grundlage von MP3 ist im westenlichen ein Musikformat in Planung, welches auf der Basis von Wasserzeichen funktioniert. Sowohl CDs als auch SDMI kompatible MP3s sollen recht bald ein solches Wasserzeichen enthalten um lizensierte und unlizensierten Musikstücken zu unterscheiden.

Die Rede ist seit längerem von zwei Phasen, wobei in der ersten SDMI Phase keine Kontrolle dieses Wasserzeichens stattfindet und erst mit Einführung der zweiten SDMI Phase voraussichtlich Ende 2000 der Benutzer eines tragbaren oder stationären MP3 Players vor die Wahl gestellt wird, ob er entweder nur noch Musik mit Wasserzeichen hören möche oder lieber auf SDMI kompatible Musik verzichtet und beim guten alten MP3 Standard bleiben will.

Wichtig ist, daß SDMI und Wasserzeichen bis auf absehbare Zeit nur Auswirkungen auf MP3-Hardware-Player haben werden - Abspielsoftware wie Winamp und Konsorten sind davon nicht betroffen und werden ungeschützte MP3s sicherlich noch sehr lange abspielen können.

Bis jetzt unklar ist noch der eigentliche Kopierschutz, den die SDMI einsetzen will. Auf der einen Seite muß es erlaubt bleiben, eine selbstgekaufte CD in das MP3 Format umzuwandeln und dann auch auf einem der neuen SDMI MP3 Player abzuspielen, auf der anderen Seite möche die SDMI am liebsten unterbinden, daß die Möglichkeit besteht Raubkopien zu verbreiten.

Es könnte sein, daß die SDMI zur Einführung der zweiten Phase einen eigenen SDMI MP3 Encoder herausgibt, der in die MP3 Datei gleich noch persönliche Daten und Informationen über den Herkunftscomputer mit einkodiert. Sollte dann Verbreitung des MP3s über das Internet stattfinden, könnte eine Behörde auf diesem Wege Rückschlüsse auf den Ersteller des MP3s ziehen.

1 | 2 >
Kommentieren | Verschicken


KOMMENTARE / DISKUSSION
Kein Kommentar vorhanden

[ Kommentar schreiben ]
LESEZEICHEN SETZEN
Bookmark bei del.icio.us Bookmark bei Mister Wong Bookmark bei Digg Bookmark bei Folkd Bookmark bei Webnews Bookmark bei Google Bookmark bei Yahoo Bookmark bei Linkarena Bookmark bei Yigg
NEWSLETTER
» Jetzt für kostenlosen Newsletter anmelden
LINKS
»  MPeX.net Newsartikel "Kann SDMI MP3 killen?"
»  Wired Artikel "SDMI Chooses Tracking Tech"
»  SDMI Organisation

« Voriger Artikel News Gesamtübersicht Nächster Artikel »

Anzeige
Copyright © 2014 MPeX.net GmbH       Impressum       Verzicht       Suche Hosting by MPeXnetworks

In Kooperation mit TONSPION.de