Anzeige
MPeX.net Suche | In Kooperation mit Tonspion
Home Page : Forum

FORUM
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 


Digital Download Day: Die großzügige Musikindustrie
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neue Antwort erstellen   Neues Thema eröffnen    Foren-Übersicht | Forum-Hauptseite -> MPeX.net-News und andere Quellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
MPeX.net
Gast


BeitragVerfasst am: 09.04.2003 - 13:47    Titel: Antworten mit Zitat

News Diskussionen und Kommentare
Zunächst ein Auszug aus dem Artikel.
Kommentare und Diskussion folgen unten

Endlich ist er da, der "Digital Download Day". Oder hätten sich die Macher besser für die Bezeichnung "Digital Download Week" entscheiden sollen? Im Zeitraum vom 9. bis 15. April kann sich jeder absolut legal Songs im Wert von bis zu 5 € herunterladen.

Wer die strengen Voraussetzungen erfüllt, den Internet Explorer 5 sowie den Windows Media Player 7 besitzt und sich dazu vom minderwertigen WMA-Format nicht abschrecken lässt, der kann fröhlich und legal die großzügig "geschenkten" 5 € auf den Kopf hauen.Glücklicherweise gibt es eine Art virtuellen Türsteher namens "Dr. Download", der die Systemkonfiguration gründlichst prüft und den Eintritt auf die Download-Portale rigoros verweigert, sollte die "Krawate" nicht richtig sitzen. Linux und Macintosh Benutzer bleiben also praktisch außen vor.


Dr. Download schlägt zu

Sind alle Hürden gemeistert, steht dem "Saugvergnügen" nichts mehr im Wege. Die wertvollen Stücke von Robbie Williams, TaTu, Alex K. und Co. können nach dem Downl...

Der gesamte Artikel findet sich unter:
http://mpex.net/news/archiv/00430.html
Nach oben
XeROfun
Gast


BeitragVerfasst am: 09.04.2003 - 13:49    Titel: Re: Digital Download Day: Die großzügige Musikindustrie Antworten mit Zitat

Mich würde einmal interessieren, wer von euch diese "Qualen" auf sich genommen hat und es wirklich fertiggebracht hat etwas herunterzuladen.

Anonyme Meldungen von Stammgästen des Forums sind auch erwünscht. Wink))

XeROfun
Nach oben
Sundreamer
MPeX.net Groupie


BeitragVerfasst am: 09.04.2003 - 20:59    Titel: RE: Digital Download Day: Die großzügige Musikindustrie Antworten mit Zitat

Wenn ich mich recht erinnere, gibts da ja auch nur wma in vergleichsweise recht niedriegen Bitraten.

Warum soll ich dafür Geld bezahlen?

Was soll ich mit den low quality copy-protected WMA-Files?

Wenn es vernünftige Qualität wie MP3-Files mit -alt-preset extreme oder so geben würde, dann würde ich über ein bezahlen mal wieder nachdenken. Denn wenn ich schon für einen Track bezahle, dann

1) soll das sehr gute Qualität sein, und nicht einfach nur 192 CBR, oder gar nur 128 CBR, sondern mindesten -alt-preset standard, besser noch -alt-preset extreme!

2) möchte ich damit machen (und kopieren) wie ich es will!

3) der Preis muss vertretbar sein, ich wäre alllerhöchstens bereit, max. 50 Ct/Song zu zahlen, dann bei dem oft angestrebten Preis von 99 Ct entsprechen 5 Tracks einer Maxi-Cd, also 5 Euro, oder 20 Tracks ein CD-Album/Sampler für 20 Euro, aber für das Geld kann ich dann auch die CD kaufen.

So bleib ich halt bei KaZaA & Co. bei ca. 8-10 Tracks pro Stunde, für 58 Ct./Stunde mit Arcor ISDN. Wink

Gruss
Sundreamer
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
EagleTM
MPeX.net Crew


BeitragVerfasst am: 10.04.2003 - 08:28    Titel: RE: Digital Download Day: Die großzügige Musikindustrie Antworten mit Zitat

LoL - Dr. Download... geiler Artikel Smile
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Peet
Gast


BeitragVerfasst am: 17.04.2003 - 08:43    Titel: Re: Digital Download Day: Die großzügige Musikindustrie Antworten mit Zitat

Der DDD war eine einzigartige Chance um sich einen Eindruck über die Wahrheit und "Möglichkeiten" der "legalen Musikdienste" zu erfahren: ausser unendlicher SW-Updates vor dem eigentlichen Downloaden war der "Preis" fürs brennen statt der angesagten 100 in den MEIßTEN Fällen 155 Credits (d.h. bei 300 Credits konnte man nur 1 Titel "ganz" bekommen). Dazu kam eine totale Begrenzung des Abhören des Titels nur auf den einzigen PC - sogar das HERUNTERLADEN auf eine MP3 Portable wurde VERWEIGERT !! Das alle trotz (Test-)bezahlung !!!

Habe ich für die Zukunft von solchen legalen Diensten die Schautze voll. Am selben Tag war ich noch bei den bestehenden Quellen, die mir nicht vorschreiben WAS, WANN und WO ich mit meiner Musik machen darf.

Peet
Nach oben
Gast



BeitragVerfasst am: 17.04.2003 - 11:26    Titel: RE: Digital Download Day: Die großzügige Musikindustrie Antworten mit Zitat

Der ddd war ein Flop: erstens sind nur wenig aktuelle Files vorhanden, zweitens kann man alles nur einen Monat anhören (ausser "brennbare" wma's).
Das M$-Format wma ist nix! Solange die Musikindustrie
nur Schrottqualität anbietet und (knackbare Smile ) Kopierschutzmassnahmen integriert, wird sich niemand für sowas interessieren!
PS: Aus meinen runtergeladenen Tracks habe ich sofort MP3s erstellt! Alles digital, nichts mit analogkopien. Sch... DRM-Technik! WIE: Mit "Total Recorder" o ähnliches, oder noch besser mit der neusten Version von "WMA Encoder Decoder". Und nochas dBPowerAmp streikte beim dekodieren dieser Files! KaZaA & Co. Rulz!!!!
Nach oben
Lego
MPeX.net Wizard


BeitragVerfasst am: 17.04.2003 - 14:50    Titel: RE: Digital Download Day: Die großzügige Musikindustrie Antworten mit Zitat

hat jemand was anderes Erwartet ???

Nix investieren wollen und nur rumjammern seit Jahren und trotzdem noch Umsatz trotz Rezession machen können, das ganze ist doch inszeniert.

Inzwischen springen ja sogar die Politiker auf den Zug der Medienkonzerne und Rechteverwertungskonglomerate auf und dienen sich den Medienzaren als willige Erfüllungsgehilfen an. Was soll sich da schon innnovatives Tun. Die Medienkonzerne müssen ja eigentlich nichts tun, um ihre Wertschöpfung und ihre Gewinne zu machen.
Wirkliche Innovationen wie das spanische Popfile (oder wie das heisst) werden hier in Deutschland kaputtgeklagt, damit erledigt sich doch schon per se alles was die verteilten Marktanteile und verkrusteten Strukturen verändern könnten.

Ich würde für die Zukunft auch keine großen Veränderungen erwarten.

Gruss
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Kopierschutzknacker
Gast


BeitragVerfasst am: 19.04.2003 - 02:05    Titel: Re: Digital Download Day: Die großzügige Musikindustrie Antworten mit Zitat

Zitat: "...können nach dem Download unbegrenzt oft auf dem PC abgespielt werden..."

FALSCH: Die Dateien, die man nicht auf CD brennen kann, verfallen nach einem Monat. Des Weiteren muss man regelmässig Lizenzen updaten!
Finger weg von DRM & Co!!! Billige Propagandakampagene der Geldgierigen Musikindustrie!
Nach oben
audiojunkie
Gast


BeitragVerfasst am: 24.04.2003 - 11:18    Titel: Re: Digital Download Day: Die großzügige Musikindustrie Antworten mit Zitat

sie lernen es nie, die geldsäcke von bertelsmann und musikmafiaindustrie!!!! kein mensch wird deren angebot nützen
solange auch nur eine musiktauschbörse im net steht!!!!!!!!!

die losser haben es länst verpasst. aber sie lernen es nie!
sie setzten lieber auf vernichtung richtung kaaza...
was solls nach kaaza wartet schon der nächste der die
filesharing freunde bedienen wird!!!!
diese deppen von bertelsmann sind ja so dumm...
aber sie haben ja alles im griff! am besten holen sie den informationsminister aus dem irak - das ist der richtige mann für die!

lernt entlich ihr geldsäcke - fördert entlich gute musik dann
kommen auch eure cd-verkäufe wieder in gute regionen!
aber nee die bringen lieber den kindergarten - deutschland sucht
den kindergartensuppenstar! ächt äääätzend......

rip musicindustrie
Nach oben
smyrgel
Gast


BeitragVerfasst am: 04.05.2003 - 13:04    Titel: RE: Digital Download Day: Die großzügige Musikindustrie Antworten mit Zitat

Alles was ich in dieser Diskussion zu lesen bekomme überrascht mich nicht wirklich. Ich bin fast mit der Platte am Hals großgezogen worden, und gebe auch heute noch zu viel Geld für Musik aus. Allerdings halte ich meine Liebe zur Musik mittlerweile überwiegend durch journalistische Arbeiten über Musik am Leben. Bei Preisen die hierzulande (Paderborn/NRW) bei 19,-Euro pro CD angekommen sind, bleibt mir nur das Handtuch zu schmeißen.
Aber was ist die Alternative? Selbst die Nice-Price-Schiene wird vor Ort für gute 10,-Euro vertickt. Was ist daran günstig, frag ich Euch? Selbst wenn ich über'n Versand die Scheiben für ca. 7,-Euro schießen kann komme ich ins Grübeln, sind das doch umgerechnet 14,-DM die ich hier zumeist für den alten Backkatalog hinblätter. Und diese Scheiben sind ja nun zum 100sten-Mal neuaufgelegt, um an unsere Patte zu kommen.
Nutze ich aber den Onlinehandel vernichte ich den Händler am Ort, der der letzte seiner Art hier ist. Wo sonst kann ich in Ruhe reinhören, oder -wie zu alten Vinylzeiten- rein nach dem Cover meine Entscheidungen treffen? Eine Entwicklung über die sich die Plattenbosse riesig freuen, haben sie doch dann endlich alles Geld ohne Zwischenhandel im Sack.

Kazaa, Napster, Esel und Co. sind aber für mich als Sammler nicht wirkliche Alternativen. Ich möchte ein Cover in der Hand halten, in dem sich bestenfalls ein geile Booklet befindet, das mich auch optisch mit der Musik verbindet.
Was also ist zu tun? Kann man keinen Handelsclub gründen, innerhalb dessen CDs zum EK weitergegeben werden? Gibt es soetwas schon? Hier könnte man kleine Label auch direkt einbinden, die sich dann wiederum über komplette Downloads in guter Qualität ins Gespräch bringen können.
Sollte Euch etwas einfallen, laßt es mich wissen:
olaf@weltklang.de
Tschö
Olaf
Nach oben
Adolf Jr.
Gast


BeitragVerfasst am: 11.05.2003 - 17:50    Titel: Re: Digital Download Day: Die großzügige Musikindustrie Antworten mit Zitat

Sorry aber den Doktor solltet ihr mal reparieren. Zeigt alles falsch an. Als ob meiner eins noch Win 98 verwenden würde. I E 5.5????? Na ja, mag ja keine spy ware, aber wenn schon, dann sollte sie auch funktionukeln,lol. Easy
Nach oben
Lego
MPeX.net Wizard


BeitragVerfasst am: 11.05.2003 - 19:15    Titel: RE: Digital Download Day: Die großzügige Musikindustrie Antworten mit Zitat

was für ein unpassender Name "Adolf Junior"

*Kopfschüttel*
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
AtiUser
MPeX.net Groupie


BeitragVerfasst am: 11.05.2003 - 21:39    Titel: RE: Digital Download Day: Die großzügige Musikindustrie Antworten mit Zitat

@ Lego

*Zustimm*

Über die Vorstellungen der Musikindustrie kann man echt staunen.

Wenn sie eine Alternative zu Kazza und Co anbieten wollen, dann sollten sie sich erstmal überlegen, wer bereit ist für minderwertige Musikdateien, die zur Krönung noch im kopiergeschützten WMA Format vorliegen Geld auszugeben.

Der Download Day war lediglich ein lächerlicher Versuch Leute zu Locken.

In den Tauschnetzwerken bekommt man hochwertigere Dateien ohne Kopierschutz für umsonst.

An die Musikindustrie:

Es bedarf einer Prise mehr Inovation und einer wesentlich größeren Auswahl an Musik.

Diese muß selbstverständlich eine bessere Qualität haben als bisher, und darf selbstverständlich nicht im kopiergeschützten WMA Format vorliegen.

So könnte man eventuell auch ein paar Nutzer der Kazza/Esel Gemeinde zur guten Seite der Macht bekehren. Wink
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Lego
MPeX.net Wizard


BeitragVerfasst am: 12.05.2003 - 21:33    Titel: RE: Digital Download Day: Die großzügige Musikindustrie Antworten mit Zitat

Falls das jemand von der "Rechteindustrie" hier mitlesen sollte.

Ich stelle mich hiermit als Berater zur Verfügung.
Besser als ihre bisherigen Berater bin ich allemal, genug Ideen bringe ich ebenfalls mit und besser machen kanns fast jeder, somit ich auch. Als Honarar nehme ich das Branchenübliche, also 250 Euro pro Tag.

Gruss
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Sundreamer
MPeX.net Groupie


BeitragVerfasst am: 13.05.2003 - 21:42    Titel: Re: RE: Digital Download Day: Die großzügige Musikindustrie Antworten mit Zitat

Lego hat folgendes geschrieben:
Falls das jemand von der "Rechteindustrie" hier mitlesen sollte.

Ich stelle mich hiermit als Berater zur Verfügung.
Besser als ihre bisherigen Berater bin ich allemal, genug Ideen bringe ich ebenfalls mit und besser machen kanns fast jeder, somit ich auch. Als Honarar nehme ich das Branchenübliche, also 250 Euro pro Tag.

Gruss

Bei dem Lohn bin ich auch dabei... Wink
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neue Antwort erstellen   Neues Thema eröffnen    Forum-Hauptseite -> MPeX.net-News und andere Quellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group

Anzeige
Copyright © 2014 MPeX.net GmbH       Impressum       Verzicht       Suche Hosting by MPeXnetworks

In Kooperation mit TONSPION.de